Umweltschutz

Energie sparen zuhause: 8 simple Tipps

One Million Dreams
30. November 2020

Schon mit kleinen Tipps und Tricks können wir in puncto Nachhaltigkeit ziemlich viel erreichen – und das schont nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel!

So können Sie ganz einfach zuhause Energie sparen

Beim Kauf einer Waschmaschine oder eines Kühlschranks auf einen niedrigen Energieverbrauch achten und alte Glühbirnen durch Energiesparlampen austauschen – das sind Tipps, die nicht nur jeder kennt, sondern die noch dazu erstmal mit einer Investition verbunden sind. Aber es es gibt auch ganz simple Möglichkeiten, zuhause Energie zu sparen. Meist sind es kleine Handlungen im Alltag und Haushalt, mit denen der Energieverbrauch gesenkt werden kann. Das sind unsere acht Energiespartipps für daheim:

Tipp 1: Termin beim Energie-Doktor

Ein echtes Highlight unter den zahlreichen Energiespar-Apps ist „Battery Doctor“. Die kostenlose App zeigt euch, welche anderen Apps und geöffneten Funktionen besonders viel Akku verbrauchen – und wie viel Akku durchs Schließen der Apps gespart wird. Die Spar-App „Battery Doctor“ ist kostenlos und funktioniert auf Android und iOS.

Tipp 2: Fenster putzen

Ja, richtig gelesen! Spätestens wenn der Frühling da ist naht auch die Zeit für den Frühlingsputz – und damit könnt ihr auch noch Licht sparen. Nach dem Winter sind die Scheiben meist ganz schön dreckig, also ist es drinnen automatisch dunkler und wir schalten öfter das Licht an. Also: Klare Scheiben = weniger künstliches Licht.

Tipp 3: Mikrowelle statt Backofen

Alle Single-Ladys sollten überlegen, sich vielleicht eine Kombi-Mikrowelle anzuschaffen, denn die kann besonders energiesparend backen, grillen und garen. Vor allem kleine Portionen können so – im Vergleich zum Elektroherd – mit wenig Energie zubereitet werden.

Tipp 4: Cool bleibt cool

Kühlschränke mögen es am liebsten in ebenfalls kühler Umgebung. Stehen sie in der Nähe von wärmeren Geräten wie Heizung, Herd oder Waschmaschine verbrauchen sie mehr Energie, um die richtige Kühltemperatur zu bekommen.

Tipp 5:  Sparduschkopf

Easy und super-effektiv ist ein Spar-Duschkopf, denn mit ihm könnt ihr bis zu 50 Prozent Wasser einsparen. Ein spezieller Filter reduziert die Durchflussmenge des Wassers. Günstige Sparduschköpfe gibt’s schon für unter 20 Euro im Baumarkt oder online, sie sind eine gute Investition, um zuhause Energie zu sparen.

Tipp 6: Clever waschen

Macht eure Waschmaschine zum „Energiespar-Hero“, indem ihr immer im Schongang und mit Sparprogramm wascht – und nur, wenn die Maschine auch wirklich voll ist. Bei 40 Grad zu waschen reicht meist, und einen energiefressenden Trockner braucht auch niemand mehr. Außerdem: Packt man seine Jeans regelmäßig in einer Plastiktüte in den Gefrierschrank, sollen Bakterien abgetötet werden, die Geruch verursachen – den Waschgang kann man sich dann verkneifen. Warum nicht mal ausprobieren?

Tipp 7: Stecker raus

Vergesst den Stand-by-Modus bei elektrischen Geräten und zieht lieber ganz den Stecker, denn im Stand-by sind Fernseher, Laptop und Co. nie ganz aus – und fressen so richtig viel Energie. Oder besorgt euch eine Steckdosenleiste mit Netzschalter, da ist mit einem Knopf dann auch alles aus.

Tipp 8: TV-Licht runterschrauben

Auch ein Blick in die Einstellungen eures Fernsehers lohnt sich, denn gerade bei neueren Geräten sind Helligkeit und Kontrast oft unnötig hoch eingestellt. Schraubt ihr da runter, lässt sich ordentlich Energie zuhause sparen.

Weiterlesen: